Dinkel-Roggen-Weizen Brot – gesundes Frühstück

Kaufen oder selbst backen?

Frisches Brot bzw. frische Brötchen gehören bei uns zu jedem entspannten Wochenend-Frühstück dazu. Nur leider hat bei uns selten jemand Lust, jeden Sonntag zum Bäcker zu fahren. Was liegt da also näher, als selbst zu backen? Und deshalb gibt es heute ein Rezept für mein Lieblingsbrot: Ein leckeres und schnell zubereitetes Dinkel-Roggen-Weizen Brot.

Ich muss zugeben, dass ich mich vor 2 Jahren noch geweigert habe, Brot oder Brötchen selbst zu backen. Ganz einfach deshalb, weil ich dachte, dass das ein Riesen Aufwand sei. Doch mittlerweile weiß ich es besser. Es geht einfach unglaublich schnell, denn viele Teige kann man bereits abends schon zusammenrühren, über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und morgens ruck zuck fertig backen. Andere wiederum müssen gar nicht gehen und können sofort in den Ofen geschoben werden.

Ein perfekter Start in den Tag mit frischem Brot

So auch dieses super leckere und saftige Dinkel-Roggen-Weizen Brot. Innerhalb zehn Minuten ist der Teig fertig und kann in die Kastenform gegeben werden. Der Teig an sich ist recht zäh und gummiartig, aber das Ergebnis ist geschmacklich echt genial.

Das Dinkel-Roggen-Weizen Brot hält sich mehrere Tage

Das Brot ist total locker und schön weich. Mittlerweile sind bereits 3 Tage vergangen, seit ich das Brot gebacken habe und es ist immer noch total frisch und alles andere als trocken. Mir schmeckt es hervorragend zum Frühstück mit etwas Butter und Erdbeermarmelade oder Honig. Aber auch mit Wurst oder Käse belegt, konnte es uns alle überzeugen.

Dinkel-Roggen-Weizen Brot - gesundes Frühstück

Dieses saftige Brot ist super schnell zubereitet und beinhaltet viele gesunde Zutaten wie Haferflocken, Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne.

Zutaten

  • 250 Gramm Dinkelmehl
  • 125 Gramm Roggenmehl
  • 125 Gramm Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 50 Gramm Leinsamen
  • 50 Gramm Haferflocken
  • 50 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 30 Gramm Sesam

Anleitungen

  1. Eine Kastenform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Mehle & Salz in eine Schüssel geben.
  3. Hefe in kleine Stücke zerbröseln und zusammen mit dem Zucker im Wasser auflösen und in die Schüssel geben.
  4. Anschließend Leinsamen, Haferflocken, Sonnenblumenkerne & Sesam dazugeben und mit dem Knethaken des Rührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Teig in die Kastenform einfüllen und mit Körnern nach Wahl bestreuen.
  6. Das Brot im (nicht vorgeheizten) Ofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 80 Minuten backen.

Dinkel-Roggen-Weizen Brot – Ein Brot ganz nach deinen Vorstellungen

Die Kruste wird richtig schön knusprig, so mag ich sie ja sowieso am liebsten. Was die Zutaten anbelangt, ist das Brot total flexibel und passt sich ganz deinen Wünschen an. Wenn du gerne Nüsse magst, dann kannst du auch gemahlene oder gehackte Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse usw. dazugeben. Chiasamen kannst du z.B. auch verwenden. Um das Brot noch saftiger zu machen, gib doch einfach eine geraspelte Karotte dazu. Du siehst, wie vielfältig das Brot sein kann. Wenn du das Grundrezept bzgl. der Mengen an Mehl/Hefe/Wasser einhältst, dann kannst du dir dein Brot ganz nach deinen eigenen Wünschen zusammenstellen.

Welche Backform für das Brot?

Ich habe dieses Mal eine gewöhnliche Kastenform (30 cm) bzw. Brotbackform mit Antihaftbeschichtung verwendet. Eigentlich bin ich ja großer Fan von Silikonbackformen, da man sie weder einfetten muss, noch Backpapier benötigt. Allerdings eignet sich meine rote Silikonbackform weniger gut zum Fotografieren, weshalb ich mich für die andere entschieden habe. 😉

Hier zeige ich euch meine Backformen, mit denen ich sehr zufrieden bin:

   

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Kaufst du ein Produkt über diesen Link, dann erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für dich dabei selbstverständlich nichts. Mehr Infos gibt`s hier: Datenschutz

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.