Diese genialen Frühstücksmuffins musst du unbedingt probieren. Sie sind vollgepackt mit gesunden Zutaten wie Banane, Apfel und Karotte und eignen sich deshalb prima für einen leckeren Start in den Tag.

Durch Apfel & Karotte werden die Muffins schön saftig, die Banane sorgt zusätzlich zum Apfel für noch mehr Süße. Probier‘ die Frühstücksmuffins unbedingt mal aus, meine Kinder lieben sie.

Auch als Brotdoseninhalt sind die Muffins eine gute Idee. Du kannst sie wie fast alle meine Rezepte direkt in großen Mengen zubereiten und portionsweise einfrieren. 

Leckere Idee für die Brotdose: Gesunde Frühstücksmuffins für Kinder. Ideale Zwischenmahlzeit oder Snack.

Ich hab für meine Muffins die Karotte ganz fein geraspelt – so fällt sie nicht auf im Teig. Den Apfel kannst du gerne grob raspeln. Zum Süßen habe ich auf Industriezucker verzichtet. Neben Banane und Apfel kommt noch etwas Agavendicksaft zum Einsatz. Diesen kannst du aber auch durch Reis- oder Dattelsirup sowie durch Honig (nicht für Kinder unter einem Jahr) ersetzen, wenn du magst.

Vielleicht ist dir der Teig durch das Obst auch schon süß genug, dann kannst du ggf. die zusätzliche Süße einfach komplett weglassen. 

Muffins für Kinder: Perfekter Snack für zwischendurch. Lecker, einfach und gesund. Mit Banane, Apfel und Karotte.

Zutaten für leckere Frühstücksmuffins

  • Apfel – verwende am besten eine süßliche Sorte
  • Banane – die Banane sollte schön reif sein, damit sie sehr süß schmeckt
  • Karotte 
  • Eier
  • Butter
  • Agavendicksaft – alternativ kannst du auch Reis- oder Dattelsirup sowie Honig (nicht für Kinder unter einem Jahr) verwenden.
  • Milch
  • Mehl
  • Haferflocken – ich habe zarte Haferflocken verwendet
  • Zimt – Achte darauf, dass du Ceylon-Zimt verwendest, er ist hochwertiger und gesünder als Cassiazimt

Schnelles Frühstück für Kinder: Gesunde Muffins mit Banane, Apfel und Karotte.

Frühstücksmuffins ganz easy selber machen

Um die Muffins zu backen, musst du nur einen einfachen Rührteig herstellen und vorher das Obst bzw. Gemüse raspeln.

Schäle Apfel und Karotte – den Apfel raspelst du grob und die Karotte fein. Zerdrücke die Banane mit einer Gabel zu Mus und stelle alles nochmal kurz zur Seite.

Für den Teig verrührst du die Butter mit den Eiern und dem Agavendicksaft. Nun kannst du die Milch dazugeben und kurz unterrühren. Anschließend gibst du die Karotten- und Apfelraspel sowie die zerdrückte Banane hinzu und vermischst alles miteinander. Dazu kannst du z.B. einen Teigschaber oder Kochlöffel verwenden.

Mische jetzt das Mehl mit Haferflocken, Backpulver und Zimt und rühre es kurz unter die anderen Zutaten, bis sich alles gut miteinander verbunden hat.

Verteile den Teig nun in deine Muffinförmchen und backe die Muffins im vorgeheizten Backofen fertig. Wenn du magst, kannst du sie vor dem Backen noch mit kleinen Nussstückchen bestreuen, ich habe gestiftete Mandeln verwendet. Gehackte Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse schmecken natürlich auch richtig lecker als Topping.

Leckere Frühstücksmuffins für Kinder mit Banane, Apfel und Karotte. Schnell und einfach zubereitet.

Frühstücksmuffins

Backzeit 15 Min.
Portionen 12

Zutaten
  

  • 150 g reife Banane
  • 100 g Apfel, grob geraspelt
  • 35 g Karotte, fein geraspelt
  • 75 g Butter
  • 2 Eier
  • 50 g Agavendicksaft Alternativ: Honig, Reissirup, Dattelsirup usw.
  • 100 ml Milch
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 75 g zarte Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • gestiftete / gehackte Nüsse zum Toppen

Und so geht's
 

  • Banane schälen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. Apfel schälen und grob raspeln, Karotte schälen und fein raspeln.
  • Eier mit weicher Butter und Agavendicksaft verrühren.
  • Milch unterrühren und anschließend Bananenmus, Apfel- und Karottenraspel hinzugeben und alles vermischen.
  • Mehl mit Haferflocken, Backpulver und Zimt mischen und kurz unterrühren.
  • Den Teig in eine gefettete Muffinform (alternativ Silikon- oder Papierförmchen) geben (nach Wunsch mit Nussstückchen bestreuen) und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 15-18 Minuten fertig backen.

Lust auf noch mehr Muffins? Dann kann ich dir meine Grießmuffins und die Süßkartoffelmuffins sehr empfehlen.

Wenn du eins meiner Rezepte ausprobiert hast, freue ich mich sehr, wenn du mich verlinkst (Instagram: Lieblingszwei), mir eine Nachricht schickst oder einen Kommentar beim entsprechenden Rezept hinterlässt.

Frühstücksmuffins für Kinder mit Banane, Apfel und Karotte - perfekt für die Brotdose

Pin it
*Anzeige
Hat dir das Rezept gefallen?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




    1. Huhu Daniela,

      vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Freut mich, dass euch die Muffins so gut geschmeckt haben. 🙂
      Ich friere meist einen Teil direkt nach dem Backen ein und bewahre den Rest max. 2 Tage bei Zimmertemp. auf. Kühlschrank muss nicht unbedingt sein, wenn sie innerhalb 1-2 Tage gegessen werden können. 🙂

      Liebe Grüße
      Lisa

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du möchtest alle Infos zu neuen Rezepten und tollen Aktionen ganz bequem in dein Postfach geliefert bekommen?

Da