Mango-Kokos Porridge – leckeres Frühstück

Springe zu Rezept

Brötchen, Brot, Müsli, Pancakes, Rührei, Porridge … süß oder herzhaft, kalt oder warm – das Frühstück gehört momentan wirklich mit zu meiner liebsten Mahlzeit. Zumindest habe ich seit der ganzen Corona-Geschichte morgens viiiiiel Zeit, um ein ausgiebiges Frühstück zu genießen. Oder besser gesagt: Ich nehme sie mir einfach.

Da mein Sohn ja im Moment auch nicht in den Kindergarten gehen kann, versuchen wir ganz gemütlich in den Tag zu starten, ohne Stress und mit einem gesunden Frühstück, das allen schmeckt.

Mango-Kokos Porridge - leckeres und gesundes Familienfrühstück

Mango-Kokos Porridge

Letzte Woche gab es bei uns dieses leckere und schnell zubereitete Mango-Kokos Porridge – ein Träumchen.

Außer der Grundzutat, den Haferflocken, brauchst du noch Kokosnussmilch, (Kuh-)milch und eine Mango. Ein ganz besonderes Aroma erhalten die Haferflocken, wenn du sie kurz in einer Pfanne oder einem kleinen Topf fettfrei anröstest.

Mango-Kokos Porridge - leckerer Haferbrei. Tolles Rezept für Kinder und Erwachsene.

Einfache und schnelle Zubereitung

Anschließend wird die Milch aufgekocht und zusammen mit den Haferflocken zu einem dicken Brei eingekocht. Das geht wirklich total schnell.

Die Mango habe ich geschält und ca. 3/4 der Frucht im Mixer zu einer feinen Mangosoße püriert. Die restlichen Stückchen habe ich fürs Topping aufgehoben. Zusätzlich kamen noch ein paar leckere Kokosraspel auf das Porridge obendrauf.

Aber das kann natürlich jeder machen, wie er es am liebsten mag. Nüsse oder andere Früchte passen hier auch perfekt dazu.

Porridge & Overnight Oats

Allen, die es morgens eilig und somit nur wenig Zeit haben, empfehle ich, die noch einfacheren Overnight Oats auszuprobieren. Hierzu werden die Haferflocken einfach nur mit der Milch vermischt und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Schneller geht es ja fast gar nicht. 🙂

Die Mangosoße lässt sich ebenfalls am Abend vorher zubereiten und kann dann morgens direkt über die Haferflocken gegeben werden.

Porridge Tipps

  • In einer wiederverschließbaren Box oder einem Schraubglas eignen sich Porridge bzw. Overnight Oats auch prima für unterwegs oder als leckeres Frühstück für Kindergarten, Schule oder die Arbeit.
  • Für mein Porridge nehme ich immer zarte Haferflocken. Kernige kann man natürlich auch verwenden, dann hat das Ganze etwas mehr „Biss“, wird aber nicht ganz so breiig, wie das mit den zarten Haferflocken der Fall ist.
  • Auch die Flüssigkeiten lassen sich beliebig austauschen, Kuhmilch, Kokosnussmilch, Mandelmilch, Hafermilch, Wasser, Saft…. ganz nach deinen Vorlieben.

Gesundes Frühstück für die ganze Familie - Mango-Kokos Porridge

Eins meiner Lieblings-Porridgerezepte ist übrigens das Bratapfel Porridge, das ich zur Weihnachtszeit gepostet habe. Auch wenn es sich dank Zimt und Bratapfel sehr winterlich anhört, solltest du es unbedingt ausprobieren. Aus Erfahrung kann ich nämlich bestätigen, dass es auch an Nicht-Wintertagen hervorragend schmeckt. 😉

Hier geht’s zum Rezept.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Mango-Kokos Porridge - leckeres Frühstück

Cremiges Porridge mit Mangosoße und frischen Mangostückchen - ein perfekter Start in den Tag.

Gericht Breakfast
Portionen 2

Zutaten

  • 80 Gramm Haferflocken
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Kokosnussmilch
  • 1 TL Kokosraspel
  • 1 Mango

Anleitungen

  1. Haferflocken in einem Topf ohne Fett kurz anrösten, dann beiseite stellen.

  2. Milch und Kokosnussmilch in einem Topf zum Kochen bringen und nun die Haferflocken einrühren.

  3. Kurz aufkochen lassen, Hitze herunter drehen und nun alles wenige Minuten schön einkochen lassen

  4. Mango schälen, ca. ¾ pürieren, den Rest in Stücke schneiden. Je nachdem wie süß die Mango ist, evtl. noch etwas Vanillezucker oder anderes Süßungsmittel beim Pürieren zugeben.

  5. Porridge in Schälchen füllen, mit Mangosoße, Mangostückchen und Kokosraspel toppen.

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

7 comments

  1. Das sieht ja lecker aus. Da läuft mir ja echt das Wasser im Mund zusammen.
    Habe diesen Blog gleich meiner Frau weitergeleitet. Die steht immer auf neue ansprechende Impulse 😉 und ich habe auch was davon.
    (Darf die Sachen nämlich immer herstellen und dann auch ausprobieren ;-))

  2. 5 stars
    Huhu, das klingt himmlisch. Was machst du mit dem Rest Kokosmilch? Und meinst du ich kann auch aufgetaute TK Mango nehmen, für habe ich immer da. LG Pia

    1. Hallo Pia,

      vielen Dank, es war auch wirklich sehr lecker. 🙂
      Bei uns gab es am Tag danach ein Curry, bei dem ich die restliche Kokosnussmilch verwenden konnte. 😉
      Klar, du kannst auch TK-Früchte nehmen, das ist kein Problem.

      Liebe Grüße
      Lisa
      Ansonsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.