Bananen Pfannkuchen – ohne Zucker

schnelle Bananen Pfannkuchen

Bananen Pfannkuchen – hört sich nicht nur gut an, sondern schmeckt auch so.

Da sie auch wunderbar für Babys geeignet sind, gab es die Pfannkuchen schon öfters bei uns zum Mittagessen oder als kleine Zwischenmahlzeit. Sie lassen sich total einfach zubereiten, sind richtig lecker und das ganz ohne Zucker.

Die Bananen Pfannkuchen bestehen aus nur 3 Zutaten und erhalten ihren süßen Geschmack ausschließlich von der Banane. Die werden hier ja sowieso heiß und innig geliebt –  in jeglicher Variante.

Wenn`s mal schnell gehen muss, ist dieses Rezept ein echter Retter in der Not. Die Zutaten hat man ja sowieso meistens im Haus. Auch als Resteverwertung super geeignet, denn am besten schmecken die Pfannkuchen, wenn die Banane schon richtig reif und die Schale braun gepunktet ist. Je reifer die Banane ist, umso süßer schmecken dann natürlich auch die Pfannkuchen.

schnelle Bananen Pfannkuchen

Gericht Hauptgericht, Snack, Zwischenmahlzeit
Keyword Bananen Pfannkuchen, Bananen Pfannkuchen ohne Zucker
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 1

Zutaten

  • 1 reife Banane
  • 1 Ei
  • 20 Gramm Mehl

Anleitungen

  1. Banane mit einer Gabel zerdrücken

  2. mit dem Ei verrühren

  3. Mehl zugeben und gut unterrühren

  4. 2 EL Teig in eine Pfanne geben und die Pfannkuchen von beiden Seiten auf mittlerer Stufe backen, bis sie leicht braun werden.

Rezept-Anmerkungen

Je nach Herd kann das unterschiedlich lange dauern, weshalb ich hier auf eine Zeitangabe verzichte. Ich hab die Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne gebacken und deshalb kein Öl verwendet.

Isst du auch gerne mal was Süßes zu Mittag? Oder muss es bei dir immer was Herzhaftes sein?

Ich muss zugeben, ich bin ja echt ein absoluter Fan von Süßkram, deshalb war früher der Mittwoch auch mein absoluter Lieblingstag. Da gab es bei meiner Oma immer was Süßes zum Mittagessen. Dampfnudeln mit Vanillesoße, Waffeln, Rostige Ritter oder Apfelpfannkuchen… Ganz egal was, es schmeckte einfach immer und ich konnte nie genug davon bekommen. Mittlerweile mag ich die Wochenenden viel lieber, was aber natürlich nur bedingt am Essen liegt. Die Vorliebe zu Süßem ist mir allerdings nach wie vor erhalten geblieben. 😉

 

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

3 comments

  1. Liebe Lisa,
    vielen vielen Dank für deine super tollen Rezepte!
    Heute habe ich für meine Kleine (2 Jahre) die Bananen Pfannkuchen gemacht. Total einfach und lecker, hat sie nur so verschlungen :-))
    Ich finde es toll, dass in den meisten Rezepten kein Zucker ist, denn der ist ja in gekauftem Gebäck wirklich im Übermaß….
    Die Apfel- Karotten- Waffeln habe ich letzte Woche auch schon ausprobiert und war auch davon begeistert! Hab diese dann noch variiert mit Zucchini und Feta Käse.
    Danke für diese tolle Seite!!

    LG Patrizia

    1. Hallo Patrizia,
      oh super, das freut mich total. 🙂
      Ja, ich versuche weitestgehend (so lange ich es noch kann 😉 ) auf Zucker in meinen Rezepten zu verzichten. Es ist genau, wie du sagst: In sooo vielen Keksen und anderen Lebensmitteln, die speziell für Kinder angepriesen werden, sind einfach Unmengen an Zucker enthalten. Dabei gibt es sooo viele tolle Alternativen. Irgendwann lässt es sich wahrscheinlich ja eh nicht mehr vermeiden, je älter die Kinder werden. Aber so lange ich das alles noch selbst in der Hand habe, versuche ich, das weiterhin so umzusetzen. Natürlich darf mein Sohn auch mal Kuchen essen oder ganz normale Kekse, das will ich ihm ja auch gar nicht vorenthalten. Aber ich finde einfach, die Menge macht`s. 🙂
      Liebe Grüße
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.