Spitzbuben – die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Spitzbuben mit Johannisbergelee

In zehn Tagen ist Heiligabend und ich habe es immer noch nicht geschafft, alle Plätzchen zu backen, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte. Vernünftigerweise werde ich das wohl auch nicht mehr tun, sonst müssen wir nämlich an Ostern noch welche essen.

Was in diesem Jahr aber auf keinen Fall auf unserem Plätzchenteller fehlen durfte, sind diese leckeren, knusprigen Spitzbuben mit Johannisbeergelee.

Spitzbuben - die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Die Spitzbuben gehören zu meinen absoluten Must-Haves in der Weihnachtszeit. Sie sind zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, da die Plätzchen ausgestochen und anschließend noch mit Johannisbeergelee gefüllt werden müssen. Aber ganz ehrlich: Es lohnt sich.

Leider musste ich bei unserer diesjährigen Backaktion das letzte Blech komplett entsorgen, da einer meiner Lieblingszwei vergessen hatte, den Backofen auszuschalten… Die Spitzbuben sahen zwar aus wie schöne Schoko Plätzchen, waren aber leider ungenießbar. 35 Minuten Backzeit waren dann doch etwas zu viel. 😉

Spitzbuben - die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit

Ich liebe es, abends mit Plätzchen und Glühwein (Ich bevorzuge ja Kinderpunsch) vorm Kaminfeuer zu sitzen und mir die ganzen Köstlichkeiten ohne schlechtes Gewissen schmecken zu lassen. Weihnachten ist schließlich nur ein Mal im Jahr. 😉

Spitzbuben - die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Portionen 65

Zutaten

  • 200 Gramm Butter
  • 175 Gramm Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 Gramm Mehl
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 150 Gramm Johannisbeergelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Puderzucker sieben und zusammen mit dem Vanillezucker in eine Schüssel geben
  2. Butter dazugeben und gut miteinander verrühren
  3. anschließend das Ei unterrühren
  4. Mehl und gemahlene Mandeln hinzugeben und alles mit dem Knethaken miteinander verkneten
  5. Teig nochmals mit den Händen gut durchkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 1,5 Std. in den Kühlschrank stellen.
  6. Teigkugel halbieren und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Nicht zu dünn, sonst lassen sich die Plätzchen nicht gut ausstechen
  7. Nun in gleicher Anzahl die unteren und oberen Plätzchenteile ausstechen. Es gibt spezielle Plätzchenformen für Spitzbuben. Alternativ findet sich bestimmt etwas, mit dem man einen kleinen Kreis ausstechen kann.
  8. Plätzchen nun im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 10 Minuten backen. Sie sollten noch ziemlich hell sein, wenn du sie aus dem Ofen nimmst.
  9. Plätzchen abkühlen lassen.
  10. Johannisbeergelee ganz leicht in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf erwärmen, sodass es sich besser auf den unteren Plätzchen verteilen lässt.
  11. Die oberen Hälften mit Puderzucker bestreuen und anschließend auf die mit Gelee bestrichenen Hälften setzen und andrücken.

Spitzbuben - die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Weitere Rezeptideen

Wenn du immer noch fleißig am Backen bist, dann wären vielleicht das Stollenkonfekt mit Marzipan oder die leckeren Schoko-Schneebällchen auch etwas für dich. Schau gerne mal vorbei.

Spitzbuben - die wohl leckersten Weihnachtsplätzchen

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.