Super leckere, zarte Nougatsterne dürfen in diesem Jahr auf keinen Fall auf unserem Plätzchenteller fehlen. Wir lieben sie alle und deshalb war das knusprig-schokoladige Gebäck die erste Sorte Weihnachtsplätzchen, die ich in diesem Jahr zubereitet habe.

Du musst ein wenig Vorbereitungszeit einplanen, denn der Teig muss vorm Ausstechen unbedingt noch in den Kühlschrank, damit er sich später dann ganz einfach ausrollen lässt.

Nougattaler - leckere, schokoladige Weihnachtsplätzchen

Die Nougatsterne sehen nicht nur richtig toll aus, sie schmecken auch so verdammt lecker, dass man sich echt beherrschen muss, nicht alle auf einmal aufzuessen. Das Rezept für diese einfachen Ausstechplätzchen verrate ich dir weiter unten. Probier die Nougatsterne unbedingt aus, ich verspreche dir, du wirst sie lieben.

Mit Nougat gefüllte Weihnachtsplätzchen: Nougatsterne ganz einfach selber machen.

Zutaten für die zarten Nougatsterne

Für den schnellen Knetteig brauchst du nur Puderzucker, kalte Butter, ein Ei, gemahlene Nüsse und Mehl. Um die Nougatsterne „zusammenzukleben“ habe ich eine schnittfeste Nuss-Nougat Masse verwendet – diese findest du in den Supermärkten in der Backabteilung. Zum Verzieren brauchst du Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre und – wenn du magst – noch ein paar schöne Streusel. Ich hab hier die tollen Streusel von Super Streusel verwendet, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. (Werbung)

Weihnachtsplätzchen - schnell, einfach und lecker. Nougatsterne mit Schokolade

So easy bereitest du das leckere Weihnachtsgebäck zu

Zum Ausstechen der Sterne brauchen wir einen Teig, den wir ganz einfach und schnell verkneten. Dafür gibst du Puderzucker, kalte Butter in kleinen Stücken, Ei, gemahlene Nüsse und Mehl in einen große Schüssel und verrührst alles mit dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig. Diesen legst du nun für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Anschließend kannst du den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und entsprechende Formen ausstechen. Die Sterne werden nun im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 10 Minuten gebacken. Nachdem sie abgekühlt sind, verstreichst du auf der Hälfte der Sterne etwas von der Nuss-Nougat Masse und setzt die andere Hälfte der Sterne obendrauf. Zuletzt wird die Kuvertüre im Wasserbad geschmolzen und die Nougatsterne können nach Belieben damit verziert werden.

Nougatsterne - leckeres Weihnachtsgebäck

Nougatsterne - leckere Weihnachtsplätzchen

Portionen 45

Zutaten
  

  • 125 g Puderzucker
  • 200 g kalte Butter in Stücken
  • 1 Ei
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Mehl
  • 75 g Nuss-Nougat (schnittfeste Masse)
  • 100 g Kuvertüre Vollmilch

Und so geht's
 

  • Puderzucker sieben und mit kalter Butter, Ei, gemahlenen Nüssen und Mehl zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Teigkugel in 2 Teile schneiden, (eine Hälfte vorerst nochmal in den Kühlschrank geben) und den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Nicht zu dünn, damit sich die Sterne gut ausstechen lassen. Mit der 2. Hälfte des Teiges nun genauso verfahren.
  • Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 10 Minuten backen und abkühlen lassen.
  • Nuss-Nougat im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und auf der Hälfte der Sterne verteilen. Die andere Hälfte der Sterne daraufsetzen und leicht festdrücken.
  • Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Sterne nach Belieben damit verzieren.

Du brauchst noch etwas mehr Plätzcheninspiration?

Ich empfehle dir die Spitzbuben und die Schoko-Schneebällchen

 

Wenn du eins meiner Rezepte ausprobiert hast, freue ich mich sehr, wenn du mich verlinkst (Instagram: Lieblingszwei), mir eine Nachricht schickst oder einen Kommentar beim entsprechenden Rezept hinterlässt.

Nougatsterne - leckere Weihnachtsplätzchen

Pin it
*Anzeige
Hat dir das Rezept gefallen?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




  1. 5 stars
    Wow deine Plätzchen sehen so toll aus, dass ich sie unbedingt am Wochenende nachbacken muss. Unsere kleine Naschkatze ist zum Glück eine begeisterte Bäckerin. Sie wird sich über das Rezept freuen. Danke für die Inspiration

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du möchtest alle Infos zu neuen Rezepten und tollen Aktionen ganz bequem in dein Postfach geliefert bekommen?

Da