Quarkknödel mit Pflaumenkompott – süße Sünde

Quarkknödel mit Pflaumenkompott

Ja wie?? Schon wieder Herbst? Schon wieder Pflaumen? Ich hab doch gerade erst die letzten Erdbeeren und Nektarinen gegessen. Tja, der Sommer ist vorbei, das merkt man jetzt auch an den Temperaturen. So langsam wird es also Zeit, die Winterklamotten hervorzukramen und die Flatterkleidchen einzumotten. Schade. Aber so schön der Sommer auch ist, ich freue mich immer total auf den Herbst. Wenn wir abends auf der Couch liegen, dem Kaminfeuer zuschauen und was leckeres essen. Hach, wenn dann noch jeden Tag Sonntag wäre, das wär großartig. 😉

Genug geträumt, zurück zur Realität.

Und die sah tatsächlich so aus, dass ich den ausgedehnten Mittagsschlaf des kleinen Mannes sinnvoll genutzt habe, um was für den Winterspeck zu tun. Ja, richtig gelesen. Nicht dagegen, sondern dafür. Ich komme einfach nicht an den süßen Sachen vorbei. Jeden Tag was Herzhaftes? Brauch ich nicht. Wenn`s nach mir ginge, dann könnte ich auch gut und gerne jeden Tag backen anstatt zu kochen. 😉

Pflaumen ohne alles sind auf jeden Fall lecker. Aber das war mir irgendwie nicht genug. Mir gingen einige Leckereien durch den Kopf, letztendlich hab ich mich dann für ganz traditionelles Pflaumenkompott mit einer klitzekleinen „Beilage“ entschieden.

Quarkknödel

Herrlich duftender Zimt, ein paar Nelken, saftige Orangenscheiben und ein bisschen Zucker  – fertig ist ein fruchtiger Nachtisch, der dir in Kombination mit kleinen, süßen Quarkknödeln eine richtige vorweihnachtliche Geschmacksexplosion bereitet.

Quarkknödel mit Pflaumenkompott

Auch hier habe ich wieder ganz nach meinem Motto „einfach und schnell“ ein leckeres Dessert gezaubert. Mangelnde Zeit, um groß zu kochen oder zu backen, dürfte jede Mama kennen. Mit diesem Rezept kannst du in kurzer Zeit einen wirklich leckeren Nachtisch zubereiten, der nicht nur Mama & Papa schmeckt. Das Pflaumenkompott eignet sich auch super als Zwischenmahlzeit für die Kleinen, wenn du einfach den Zucker weglässt.

Die Zubereitung ist wirklich easy und allein schon der tolle Duft wird dich begeistern.

Probier`s doch mal aus. 🙂

Quarkknödel mit Pflaumenkompott

Gericht Dessert, Zwischenmahlzeit
Keyword Quarkknödel mit Pflaumenkompott
Portionen 4

Zutaten

Für die Quarkknödel:

  • 80 Gramm Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 Gramm Zucker
  • 400 Gramm Quark 40%
  • 280 Gramm Mehl

Für das Pflaumenkompott:

  • 500 Gramm Pflaumen entsteint
  • 60 Gramm Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 3 Orangen Scheiben
  • Nelken

Zum Wälzen der Knödel werden zusätzlich ca. 50 Gramm Zucker und 2 TL Zimt benötigt

Anleitungen

  1. Butter, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren
  2. Quark dazugeben
  3. Mehl unterheben, zu einem glatten Teig verkneten und ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  4. Teig in ca. 12 gleichgroße Stücke teilen und in der Hand zu Knödeln rollen
  5. Knödel in kochendes, gesalzenes Wasser geben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen
  6. Knödel aus dem Wasser nehmen und direkt in der Zimt-Zucker Mischung wälzen.
  7. Während der Knödelteig im Kühlschrank ruht, die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln.
  8. Wasser mit Zucker zum Kochen bringen
  9. Pflaumen und Gewürze dazugeben
  10. alles ca. 15 Minuten einkochen lassen

Pflaumenkompott über die noch warmen Quarkknödel geben und genießen. (Vorher die Nelken und die Orangenscheiben noch herausnehmen)

Quarkknödel mit Pflaumenkompott 1

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.