Fruchtriegel – leckerer Snack für zwischendurch

Fruchtriegel

Sommerfeeling zum Essen – fruchtige Riegel

Ich war in letzter Zeit mal wieder auf der Suche nach einem neuen, selbstgemachten Snack für unsere Ausflüge oder auch einfach für die kleine Nachmittagsmahlzeit. Da mein Sohn unglaublich gerne Fruchtriegel mag, wusste ich auch recht schnell, was als nächstes auf meiner To-Do Liste landen würde:

Selbstgemachte Fruchtriegel – so schwer kann das doch nicht sein.

Fruchtriegel

Perfekt für unterwegs: Fruchtriegel

Fruchtriegel sind einfach super praktisch zum Mitnehmen, lassen sich prima aus der Hand essen und das Beste: Sie krümeln nicht. Und das ist ja wohl die tollste Eigenschaft überhaupt…wo ich eh schon gefühlt den ganzen Tag mit dem Staubsauger durch die Bude rennen muss. 😉 Außerdem sind sie ruckizucki zubereitet und müssen auch nicht gebacken werden.

Fruchtriegel

Zutaten ganz nach deinen Wünschen

Die Fruchtriegel sind total vielfältig und lassen sich je nach geschmacklichen Vorlieben ganz einfach umwandeln. Ich hatte Lust auf was richtig Sommerliches und habe als Grundzutat eine Frucht-Nussmischung mit Ananas, Mango und Papaya verwendet.

Wem das zu tropisch ist, der kann selbstverständlich auch eine ganz „normale“ Mischung mit Rosinen usw. nehmen. Auch die Kokosraspeln, die ich zusätzlich noch untergemischt habe, können ganz einfach durch die Zugabe einer etwas größeren Menge an Müsli ersetzt werden.

Fruchtriegel

Ein Teil der Früchte meiner gekauften Frucht-Nussmischung war gesüßt, habe ich allerdings erst nach dem Kauf gemerkt. Das ist natürlich nicht optimal, aber wie bei allem gilt auch hier: Die Menge macht`s. Und wir essen ja auch nicht alle Riegel auf einmal, von daher finde ich das auch völlig in Ordnung.

Neben der Frucht-Nussmischung bestehen die Riegel aus einer Basis-Müslimischung mit Haferflocken, ungesüßten Cornflakes und Sonnenblumenkernen sowie getrockneten Datteln, Kokosflocken und ein wenig Fruchtsaft.

Tipps für die Zubereitung:

  • Du brauchst auf jeden Fall einen guten, leistungsstarken Mixer, da die Masse doch recht klebrig und „schwer“ ist. Ich hab eine Küchenmaschine mit Mixaufsatz verwendet, damit funktionierte es ganz wunderbar.
  • Die Datteln am besten als letztes in den Mixer geben, sonst besteht die Gefahr, dass die Messer direkt verkleben.
  • Die Menge des Fruchtsaftes (ich habe Apfelsaft verwendet) lässt sich leider so pauschal nicht festlegen. Schau einfach, dass die Masse nicht flüssig und nicht zu fest wird, sodass du sie gut verstreichen kannst.
  • Um die Masse gleichmäßig auf den Riegeln zu verteilen, habe ich mir ein Schneidebrett genommen und die Oblate darauf gelegt. Mit einer Gabel habe ich die Masse dann grob auf der Oblate verteilt. Da die Masse doch recht zäh ist, habe ich nun ein Stück Frischhaltefolie darauf gelegt und alles mit einem Nudelholz schön gleichmäßig „ausgerollt“. Nun wird auch schon die 2. Oblate obendrauf gelegt und gut angedrückt.
  • Die Riegel lassen sich sofort gut schneiden, wenn du sie allerdings ein wenig kühl stellst, klappt es noch besser.

Fruchtriegel

Kleiner Obst-Snack für Kinder (und Erwachsene…)

Mein Sohn war tatsächlich sehr begeistert von den Fruchtriegeln. So sehr, dass ich sie verstecken musste, sonst hätte er sie wohl alle auf einmal aufgegessen. Die Haltbarkeit ist echt top, sie schmeckten auch 3 Tage nach der Zubereitung noch richtig lecker und frisch. Viel länger haben sie leider nicht überlebt, aber ich gehe davon aus, dass sie sich auch prima zum Einfrieren eignen. Das habe ich allerdings noch nicht getestet und käme auf einen Versuch an.

Bei meinen Müsliriegeln, die ich vor einiger Zeit zubereitet habe, ist das Einfrieren auf jeden Fall kein Problem – das haben wir bereits ausprobiert. Falls du die Müsliecken noch nicht kennst, dann wird es jetzt aber höchste Zeit. 😉

Fruchtriegel

Die fruchtigen Riegel sind ein leckerer und gesunder Snack für zwischendurch.

Portionen 15 Stück

Zutaten

  • 200 Gramm Frucht-Nussmischung
  • 100 Gramm Datteln
  • 25 Gramm Müsli
  • 25 Gramm Kokosraspeln
  • 5 EL Fruchtsaft
  • Oblaten rechteckig (10x14,5 cm)

Anleitungen

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut miteinander vermengen.

  2. Die Masse auf 3 rechteckigen Oblaten gleichmäßig verteilen, eine weitere Oblate darauf legen und gut andrücken.

  3. Nun jede Oblate in 5 gleichgroße Riegel schneiden.

Fruchtriegel

Süßkartoffelbrötchen mit Apfel & Haferflocken

Süßkartoffelbrötchen mit Apfel - gesunde Frühstücksidee

Süßkartoffelbrötchen – mein neuer Liebling auf dem Frühstückstisch Neben Brot und Müsli gibt es ja noch sooo unglaublich viele weitere Ideen, gesund und lecker zu frühstücken. Eine davon sind definitiv diese Süßkartoffelbrötchen mit Apfel. Sie schmecken immer, egal ob mit süßem Aufstrich, mit Butter oder einfach pur, ohne alles. Die Süßkartoffeln bringen natürlich eine gewisse […]

Weiterlesen