Heidelbeer-Bananen Wölkchen – gesunder Snack

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Wenn wir unterwegs sind, habe ich für den Kleinen natürlich immer etwas zum Essen dabei. Auch wenn wir nur kurz zur Post oder zur Bank fahren. Denn es besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass dein zufriedenes, fröhliches Kind sich innerhalb von wenigen Sekunden in ein weinendes, von schlimmem Hunger gequälten Kind verwandelt, das SOFORT etwas zu essen haben muss.

Ein gesunder Snack muss her: Heidelbeer-Bananen Wölkchen

In so einer Situation muss man natürlich umgehend reagieren und das Kind vor dem nahenden Hungertod bewahren.  😉 Aber immer nur Banane, Apfel oder Fruchtriegel werden auf Dauer ja auch langweilig. Deshalb war ich mal wieder auf der Suche nach Abwechslung. Da jetzt ja auch so gaaanz langsam die Beerensaison wieder losgeht, habe ich direkt an einem Rezept getüftelt, das fruchtig-süß schmeckt, dabei aber ohne zusätzlichen Zucker auskommt. Den süßen Geschmack erhalten die kleinen Heidelbeer-Bananen Wölkchen ausschließlich durch das enthaltene Obst. Einen extra Kick gibt`s durch die Buttermilch und die geriebene Zitronenschale.

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Kekse oder Muffins? – Ganz egal, hauptsache lecker

Und wie das ja bei neuen Rezepten so ist, bleibt es immer spannend, denn man weiß nie zu 100% was herauskommen wird. Ursprünglich sollten die Heidelbeer-Bananen Wölkchen nämlich knusprige Kekse werden. Letztendlich sind sie aber so schön weich geworden, dass man sie nicht nur als kleine Wölkchen auf dem Backblech, sondern auch gut in einer Muffinform backen kann. Anstatt Heidelbeeren kannst du natürlich auch Himbeeren oder Brombeeren verwenden. Aber auch mit Apfel- oder Mangostückchen kann ich mir die Wölkchen gut vorstellen. Wenn du kein Weinstein Backpulver zu Hause hast, kannst du auch einfach normales Backpulver verwenden. Das Backergebnis wird gleich sein. Ich mag nur das Weinsteinbackpulver lieber, weil es etwas neutraler vom Geschmack her ist.

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Ein gesunder Snack für kleine Kinderhände - ohne Zusatz von Zucker.
4.86 von 7 Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Min.
Backzeit 15 Min.
Gesamtzeit 25 Min.
Portionen 25

Zutaten
  

  • 60 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 1 reife Banane
  • 150 Gramm Dinkelmehl
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 20 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 150 ml Buttermilch
  • geriebene Zitronenschale
  • 50 Gramm Heidelbeeren

Und so geht's
 

  • Butter cremig schlagen und anschließend das Ei unterrühren.
  • Banane zerdrücken und dazugeben.
  • Mehl mit Haselnüssen, Backpulver und geriebener Zitronenschale (Menge nach Belieben) vermischen und unterrühren.
  • Buttermilch hinzugeben und vorsichtig verrühren.
  • Heidelbeeren halbieren (oder Beeren ganz lassen, wie du magst) und unterheben.
  • Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad ca. 12-15 Minuten backen bis sie leicht braun sind.

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Blitz-Rezept : Heidelbeer-Bananen Wölkchen

Der Teig für die Heidelbeer-Bananen Wölkchen lässt sich super schnell zubereiten und sie sind wirklich ruck zuck fertig. Ein perfekter Snack also für unterwegs, wenn der kleine Hunger kommt. Du kannst die Heidelbeer-Bananen Wölkchen mindestens 2-3 Tage aufbewahren, am besten in einer luftdicht verschlossenen Box. Einfrieren und auftauen dürfte auch kein Problem sein – ich habe es noch nicht ausprobiert, wüsste aber nicht, was dagegen sprechen sollte.

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Heidelbeer-Bananen Wölkchen mit Buttermilch

Pin it

Vielleicht gefällt Dir auch

28 comments

    1. Danke, liebe Steffi. Genau, das ist das tolle daran. Die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus. Perfekt für spontane Backaktionen. 😉
      Liebe Grüße

    1. Hallo, ich hab’s zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber ich bin mir sicher, dass du z.B. auch normale Milch nehmen kannst. 🙂 Wüsste nichts, was dagegen spricht. Liebe Grüße, Lisa

  1. 5 stars
    Hallo Lisa,
    Ich finde deine Heidelbeeren Bananen Wölkchen sehr lecker und morgen früh bekommen meine Jungs die mit in den Kindergarten. Dein Blog gefällt mehr sehr gut und ich werde einige Rezepte ausprobieren. Danke für die tolle Rezeptideen und immer weiter so.

    Liebe Grüße
    Ulrike

  2. 5 stars
    Hab die Wölkchen heute ausprobiert und sie haben sowohl mir als auch meinem Kleinen Mann (14 Monate) sehr gut geschmeckt. Werden auf alle Fälle wieder gemacht.

  3. Hallo, möchte Dein Rezept auch unbedingt ausprobieren. Bin mir aber bei den Haselnüssen nicht sicher. Hast Du gemahlene oder gehackte bzw. ganze Haselnüsse verwendet? Kann ich aus dem Rezept und den Bildern nicht richtig erkennen…
    Danke schon mal im Voraus!

    1. Hallo Vroni,
      ich habe gemahlene Haselnüsse verwendet. Vielen Dank für den Hinweis, ich hab`s direkt im Rezept ergänzt.:-)
      Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachbacken.
      Lisa

      1. Super, danke! Ich hatte keine Haselnüsse da, hab dann stattdessen Walnüsse genommen und hab noch ein paar Haferflocken druntergemischt. Ist auch super geworden!

  4. Ich habe viele Rezepte ausprobiert,aber diese Heidelbeer Taler sind mega lecker und toll von der Konsistenz.
    Ich friere sie immer ein und nach dem auftauen schmecken sie wie frisch . Selbst mein großer Sohn nimmt sie mit in die Schulbrotdose.
    Super lecker !

  5. Hallo Lisa,
    Ich habe die Wölkchen die Tage für meinen Einjährigen gemacht und die ganze Familie fand sie lecker.
    Kennst Du auch eine pikante Variante? Ich wollte mal Zucchini statt Banane machen und vielleicht noch ein bisschen Käse statt den Heidelbeeren dazu. Müsste doch gehen von der Konsistenz her oder was meinst Du?

    1. Hallo Maria,
      vielen Dank für deine Rückmeldung. Freut mich, dass sie euch so gut geschmeckt haben.
      Mit der Zucchini musst du aufpassen, die wässert ja stark, wenn sie klein geraspelt wurde. Also auf jeden Fall immer gut ausdrücken. 😉
      Auf Anhieb kann ich dir aber leider auch nicht sagen, ob das so schmecken würde in Kombination mit den anderen Zutaten. (außer Banane und Heidelbeeren)
      Aber es hört sich interessant an. 😉 Falls du es ausprobiert hast, lass es mich gerne wissen.

      Liebe Grüße
      Lisa

  6. 5 stars
    Endlich hab ich ein Keksrezept ohne Zucker entdeckt, das auch wirklich lecker schmeckt! Durch meine Tochter (13 Monate) bestätigt;-) Ich habe die Haselnüsse durch gemahlene Mandeln ersetzt, auch sehr gut!

  7. 5 stars
    Huhu,

    habe leider kein Dinkelmehl daheim. Kann ich auch normales Weizenmehl verwenden? Kann man die gemahlenen Nüsse auch weglassen oder gegen etwas anderem ersetzen?

    Freue mich schon, die Kekse zu backen

    1. Hallo Caroline,
      klar, du kannst auch Weizenmehl nehmen, das ändert an der Konsistenz nichts. 🙂
      Wenn du die Nüsse weglässt, kannst du einfach 20 Gramm mehr vom Mehl nehmen.

      Viel Spaß beim Ausprobieren. 🙂
      LG, Lisa

  8. Hallo! Ich hab die Wölkchen heute nachgebacken, mein Teig war allerdings viel zu flüssig… die Kekse nach dem Backen flach und breit gelaufen. 🙁 Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, außer die Zitronenschale, die hab ich weggelassen. Ich war mir auch nicht sicher ob Umluft oder Ober-/Unterhitze… Hast Du irgendeine Idee woran es gelegen haben könnte, dass der Teig mir nicht gelungen ist? Sie sehen bei dir so schön aus… meine waren auch lecker, aber leider nicht so wie sie sein sollten.

    1. Hallo Adriana,
      vielen Dank für deine Rückmeldung.

      Hmmm..das ist eine gute Frage und aus der Ferne leider immer schwierig zu beantworten. An der fehlenden Zitronenschale hat es jedenfalls nicht gelegen, das ändert nichts an der Backeigenschaft.
      Ich könnte mir vorstellen, dass evtl. die Banane zu groß war oder dass es wirklich irgendwas mit dem Backen an sich zu tun hat. Das ist ja auch oftmals von Ofen zu Ofen unterschiedlich.

      Es tut mir leid, dass ich dir da keine genaue Antwort geben kann. 🙁

      Viele Grüße
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung